Monrealer Ritterschlag

Eifel-Traumpfad Monrealer Ritterschlag wandern

Unterwegs auf den Spuren der Ritter: Majestätisch thronen die Löwen- und Philippsburg über dem mittelalterlichen Fachwerkort Monreal. Steile verschlungene Waldpfade, abenteuerliche Schluchten und spektakuläre Weitblicke machen den Weg zu einem einmaligen Erlebnis.

monrealer-ritterschlag

Monrealer Ritterschlag: Phillipsburg, Blick auf Löwenburg

 

Beschreibung des Traumpfads Monrealer Ritterschlag

Vom Bahnhof in Monreal führt ein Zugangsweg zum Startpunkt am Alten Pfarrhaus. Weiter geht es durch den historischen Ortskern über die Untere Schossbrücke. Dem Ufer der Elz folgend, führt der Weg durch ein ruhiges Wohngebiet hinaus in die Natur. Der sanft ansteigende Pfad erobert die Hangflanke oberhalb der Elz und öffnet einen atemberaubenden Blick auf die Burgen. Am Wegesrand bietet der Hofladen Schnürenhof frische Produkte aus eigener Landwirtschaft (Uschis Hofladen – Öffnungszeiten: Dienstag von 9 bis 12 Uhr, Freitag von 10 bis 19 Uhr, Samstag von 9 bis 12 Uhr).

Auf weichen Pfaden geht es weiter durch das idyllische Elztal, durch einen tief eingeschnittenen Hohlweg bergauf und weiter durch offenes Wiesenland mit grandiosem Panorama. Nach einer Kehre und kurzem Aufstieg zum Juckelsberg lädt eine Bank zum Verweilen ein.

Der Weg quert die L 98 und führt über eine kurze Feldpassage in den Wald, bevor sich der Blick auf den Hochbermel und ins verträumte Thürelztal öffnet. Der folgende Serpentinenabstieg führt über einen mit Krüppeleichen bewachsenen, kargen Steilhang hinunter in eine offene Ginsterlandschaft. Im Tal quert der Weg Eisenbahnlinie (Unterführung) und Bach, passiert den Verbindungsweg zum „Traumpfad Hochbermeler“ und steigt über enge Pfade auf einen Felskamm. Kurz folgt der Weg dem Kamm zwischen Elz und Thürelz, dann beginnt der Abstieg zur Augstmühle.

Nach dem Zusammenfluss der beiden Bäche wird die Elz gequert und der Sportplatz von Monreal erreicht. Hier beginnt der 100 Höhenmeter steile Aufstieg zu den Monrealer Burgen. Nach einem Wiesenstück wird im Wald ein Felssporn mir spektakulärer Aussicht auf Monreal und die Burgen erreicht. Wenige Meter später zweigt der Zuweg zur Philippsburg ab. Ein letzter Anstieg führt in die Gemäuer der Löwenburg. Auf engem Pfad geht es hinunter nach Monreal.

Highlights auf dem Monrealer Ritterschlag

  • Fachwerkidyll Monreal mit urigen Gassen
  • Einblicke in die Bachtäler der Elz und Thürelz
  • Waldschluchten- und Bergrückenpfade
  • Eifelpanorama
  • Hofladen Schnürenhof
  • Burgruinen der Philipps- und Löwenburg
  • Verbindung zum Traumpfad Hochbermeler